Wärmebildkamera IR DiaCAm2

Vorteile der CA 1954

    Außergewöhnlich lange Batteriebetriebszeit von 9 Stunden mit Standard-NiMH-Akkus oder Alkali-Batterien
    Vernetzung mit Zangenstromwandlern, Multimetern und Umwelt-Messgeräten um zusätzliche Messungen gleichzeitig vorzunehmen, wie Stromstärke, andere Einflussgrößen oder des Taupunkts, um schimmelgefährdete Bereiche zu entdecken
    Direktes Anfügen von Sprachkommentaren zu den Bildern
    Umbenennung von Foto- und Wärmebildern entsprechend dem Prüfort
    Aufzeichnung der Kamera-Konfigurationen je nach Art der Anwendung

Beschreibung

Die CA 1954 wurde besonders im Hinblick auf einfache Benutzung entwickelt und sie erfüllt alle Anforderungen für die Gebäude-Thermografie, sowie für Prüf- und Wartungsarbeiten in der Elektrik und Mechanik:

    Wärmeeffzienz-Audits
    Fehlersuche nach Wärmebrücken, Luftlecks, feuchten Stellen usw…
    Elektrik-Wartung: Erkennen von defekten Kontakten, von Last-Unsymmetrien …
    Mechanik-Wartung: Entdecken von Verschleißpunkten, Motorüberhitzungen, Schmierproblemen, usw …

Ihre Konzeption gewährleistet einfache und komfortable Bedienung:

    die Kamera liegt gut in der Hand und alle Funktionen sind mit einer Hand bedienbar
    sie lässt sich mit ihrem Handgriff sicher auf jeder ebenen Fläche abstellen
    der große 2,8-Zoll-Bildschirm verfügt über eine automatische Helligkeitsregelung
    das Weitwinkel-Sichtfeld mit 38° x 28° ist "focus free" d.h. die Bilder sind in jeder Entfernung scharf
    die kontext-sensitive Hilfe sorgt für problemlose und fehlerfreie Bedienung
    zu jedem Bild lassen sich Sprachkommentare anfügen und abspeichern
    das Objektiv ist durch einen unverlierbaren Schiebe-Rollo geschützt.

Die CA 1954 ist problemlos über Bluetooth mit anderen Messinstrumenten vernetzbar, so dass zusätzliche Messwerte von Zangenstromwandlern, Umweltmessgeräten, wie z.B. Stromstärke, Temperatur, Luftfeuchte, Taupunkt usw… gleichzeitig erfasst werden können.

Software

Mit CAmReport, einer Software für die Wärmebildauswertung, sind genaue Analysen mit einer großen Auswahl an Hilfsfunktionen möglich:

    Mess-Cursoren für die Anzeige der Temperatur am gewählten Bildpunkt
    Wärmeprofil: automatische Anzeige der Min-/Max-/Mittelwert-Temperatur einer Bildzeile
    Zeichnen eines Quadrats oder Kreises für Bereichs-Analysen
    in Ergebnistabellen erscheinen automatisch und in Echtzeit sämtliche Informationen und Analyse-Hilfsmittel eines Wärmebilds
    Auswahl von Vielecken oder Linienzügen, um bestimmte Bereiche des Wärmebilds genauer zu analysieren
    die serienmäßig vorhandene Emissivitätstabelle lässt sich vom Benutzer einfach ergänzen.

CAmReport erstellt auch automatisch Prüfberichte nach verschiedenen verfügbaren Vorlagen, die sich dann im *.pdf- oder Word-Format einfach exportieren lassen. So sind deren Bearbeitung und Archivierung besonders einfach.

Weitere technische Daten:


    Infrarot-Sensor 160 x 120 des Typs Mikrobolometer UFPA, 8 ~14 μm
    Thermische Empfindlichkeit NETD: 80 mK @ 30 °C (0,08 °C @ 30 °C)
    IFOV (räumliche Auflösung): 4,4 mrad
    Temperaturbereich: -20 °C bis 250 °C
    Anzeigearten: Wärmebild, Foto-Bild mit automatischem Parallaxen-Ausgleich, Bildüberlagerung mittels PC-Software
    Mess-Hilfsmittel: 1 manueller Cursor + 1 automatische Erkennung + Min-/Max-/Mittelwert-Anzeige im gewähltem Bereich + Wärmeprofil + Isothermen mit Angabe des über Bluetooth erfassten Taupunkts
    Einstellbare Parameter: Emissivität, Umgebungstemperatur, Entfernung, rel. Luftfeuchte
    Speicherung auf µSD-Karte mit 2 GB (für ca. 4000 Bilder), austauschbar gegen maximal 32 GB
    Schutzart IP 54
    Abmessungen / Gewicht: 225 x 125 x 83 mm / 700g mit Batterien

CA 1954

  • Artikelnummer: P01651904
  • CHF 2'290.00

  • SWICO: CHF 6.00

Datenblatt

CA 1954-d.pdf

Schnellsuche 1954, wärmebildkameras